wg-pirna.de > Vermietung > Wohnquartiere in Pirna > Canaletto-Haus
Vermietung

Canaletto-Haus

Das Gebäude wurde nach dem venezianischen Maler Bernardo Bellotto, genannt Canaletto, benannt. Der talentierte Neffe des berühmten Veduten- und Landschaftsmalers Giovanni Antonio Canal, genannt Canaletto, hielt das Gebäude in seinem um 1754 entstandenen Gemäde "Der Marktplatz zu Pirna" fest. Ein Vergleich des heutigen Gebäudes mit dem Gemälde Canalettos zeigt, dass das Haus bis heute in seiner äußeren Gestalt erhalten geblieben ist.

In seinen Grundstrukturen gehört das Gebäude zu den ältesten Häusern am Pirnaer Marktplatz. In der ersten Etage befindet sich der sogenannte Pretionsensaal mit einem Wandgemälde aus dem 15. Jahrhundert. Die überwiegende bauliche Struktur des Gebäudes stammt aus einer Umbauphase in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts und ist bis heute vollständig erhalten geblieben.

Die Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna mbH sanierte das Gebäude im Jahre 1999 umfassend und unter Berücksichtigung aller denkmalpflegerischen Belange. Im Erdgeschoss des Hauses befindet sich der TouristService Pirna.

Beitrag aus der Sendereihe "Verstecktes entdecken" aus dem Jahr 2004:

Beitrag aus der Sendereihe "Zuhause in Pirna - von Häusern, Höfen und Quartieren" aus dem Jahr 2018:

Wohnungen anzeigen

Informationen zu den Wohnungen erhalten Sie unter der Rufnummer 03501_55 22 22 oder via E-Mail: vermietung@wg-pirna.de

zurück

Erstbezug

In unserem Objekt Dohnaische Straße 72 stehen ab sofort familienfreundliche Vier-Raum-Wohnungen zur Verfügung. Hier gehts zu den Wohnungen.

OpenAirLounge@WGP

Die WGP ist beim Pirnaer Stadtfest regelmäßig mit ihrer  OpenAirLounge@WGP und der WGP-Bastelstraße vertreten.

Gästewohnungen

Die WGP bietet auch Wohnungen für Gäste in verschiedenen Pirnaer Stadtteilen an: Gästewohnungen